Wirecard: Es geht auch ohne Übernahme!

3
2095

Noch vor ca. drei Monaten führte der deutsche Mobile Payment Anbieter Wirecard die TSI Rangliste über mehrere Wochen souverän an. Heute steht der Wert nur noch auf einem schwachen 71. Platz. Der TSI Wert liegt bei 37,34%.

Wirecard: Es geht auch ohne Übernahme!

Auch Wirecard blieb von dem Einbruch des Gesamtmarktes in den letzten Wochen nicht verschont und büßte seitdem Allzeithoch (199,50 Euro) ca. 40% ein. Trotz der starken Korrektur zeigt der Wert über die letzten Jahre eine starke Performance. Auf 1-Jahres-Sicht liegt die Entwicklung der Aktie bei +40%, auf 3-Jahres-Sicht gar bei +190%. Daher verwundert es auch nicht, dass der Wert von der Korrektur stärker erfasst wurde.

Zuletzt befeuerte der frühere Aufsichtsratschef Klaus Übernahmephantasien: „Ich rechne damit, dass bald ein internationaler Konzern kommen wird und Wirecard kaufen will. Dann könnten die Aktionäre einen Zuschlag auf den Börsenwert von 30, 40 oder 50 Prozent erhalten“. (Quelle Handelsblatt). Die Nachricht befeuerte den Kurs. Doch am Wochenende rudert CEO Braun direkt zurück: Dieser glaubt fest daran, „dass sich der Zahlungsdienstleister eigenständig sehr gut entwickeln kann“ (Quelle: Börsen Zeitung).

Fazit

Ob nun mit oder ohne Übernahme, Wirecard bleibt ein attraktives Invest in einer der Trendbranchen. Findet die Aktie einen Boden und beruhigt sich der Gesamtmarkt, steht einem Investment nichts mehr im Wege.

Erfolg am Aktienmarkt ist kein Zufall! Mit der TSI-Rangliste von Trend-Camp.de filtern Sie tages- und wochenaktuell die trendstärksten Aktien weltweit. Hier klicken!

Hinweis: Nach WHPG§34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte: Der Verfasser ist in einige Aktien selbst investiert.

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here